Krafttraining dynamisches

Form des Krafttrainings, die durch Übungen mit überwindender (konzentrisches dynamisches Krafttraining) oder nachgebender (exzentrisches dynamisches Krafttraining) Arbeitsweise der Muskulatur oder durch die Kombination nachgebend/überwindend (isokinetisches dynamisches Krafttraining) gekennzeichnet ist.

Hauptanwendungsformen sind das konzentrische dynamische Krafttraining, bei dem bewegliche Widerstände überwunden werden und das reaktive dynamische Krafttraining (in Form von Sprungserien, Niedersprüngen und Niederhochsprüngen o.ä.). Seltener genutzt wird das exzentrische dynamische Krafttraining, bei dem gegen Überlasten nachgebend kontrahiert wird. Eine Spezialform des dynamisches Krafttrainings ist das isokinetische Krafttraining; es gestattet durch vorgegebene Geschwindigkeitsbegrenzung in allen Phasen der Bewegung eine optimale Muskelzugspannung. Die Kombination überwindende/ haltende/überwindende Arbeitsweise bezeichnet man auch als konträres Krafttraining. In Abhängigkeit von der Größe der Last (Widerstand), der Geschwindigkeit bei der Einzelbewegung und der Dauer der Anspannung entwickelt sich primär entweder die Maximal-, Schnellkraft- oder Kraftausdauerfähigkeit. [15]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.