Schwingen

Gerätturnen: Bewegungsform, bei der der Körper im Hang oder im Stütz an oder mit einem Gerät in vertikaler Ebene hin- und herschwingt.

Durch rhythmisches Annähern und Entfernen der Körpermasseteile an den Stützbzw. den Aufuängepunkt wird ein annähernd dynamisches Gleichgewicht geschaffen, das durch Muskelarbeit aufrechterhalten wird bzw. durch Verlagern der Körperteile zu mehr oder weniger großer Schwungamplitude führt. Das Schwingen ist ein technisch wichtiger und koordinativ schwieriger Bestandteil der Schwungelemente an den Geräten Reck, Stufenbarren, Stützbarren und Ringe. Daher bildet die Entwicklung des technisch korrekten Schwingen im Hang und im Stütz einen zentralen Inhalt der technischen Ausbildung im Grundlagentraining des Gerätturnens. Schwingen wird über die methodische Vorstufe Pendeln entwickelt, wobei der gestreckte Körper mit geringer Schwungamplitude hin- und herpendelt [4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.