Standkampf

Kampfphase im –Ringen, bei der beide
Ringer auf der Matte stehen.
Jeder Einzelkampf im Ringen wird vom Kampfleiter im Stand eröffnet. Typisch
für den S. ist die Kontaktaufnahme zwischen
den Ringern, das Erarbeiten vorteilhafter
-*Faßarten und die Demonstration
einer offensiven -*Kampfesführung. Charakteristische
-*Grifftechniken des S. sind
in den -*Griffgruppen-* Runterreißer und
-*Würfe zusammengefaßt. Die Phase des
S. ist mit dem Übergang in den -*Bodenkampf
beendet. Kommen im Bodenkampf
keine Angriffshandlungen zustande oder
tritt nach einer Aktion Stillstand ein, wird
der Kampf unterbrochen und im Stand
fortgesetzt. [28]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.