Trainingsanpassung

Reaktion des Organismus bzw. bestimmter Organsysteme des Sportlers auf effektiv erhöhte Trainingsbelastungen und Beanspruchungen, in deren Folge sich die Leistungsfähigkeit erhöht.
Zwischen Trainingsbelastung, Beanspruchung und Trainingsanpassung bestehen gesetzmäßige Beziehungen, die bei der Führung des Trainings beachtet werden müssen und die im wesentlichen die Prinzipien der Belastung  im sportlichen Training bestimmen.
Es gibt allerdings keine linearen Beziehungen zwischen Trainingsbelastung und Trainingsanpassung. Das Maß der Trainingsanpassung an definierte Trainingsbelastungen wird parallel zu den grundsätzlichen Prozessen der Adaptation wesentlich von der Belastbarkeit des jeweiligen Sportlers, von seiner tatsächlichen individuellen Beanspruchung und von den gegebenen Bedingungen des Trainings bestimmt. [6]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.