Trainingssteuerung permanente

Trainingsmethodisches Prinzip, das fordert, die Daten der komplexen Leistungsdiagnostik sowie die Ergebnisse Trainingsdokumentation und -auswertung zu einer ständigen kurz-, – mittel und längerfristigen Trainingssteuerung  zu nutzen.
Das Prinzip der permanenten Trainingssteuerung gründet sich auf den engen Zusammenhang zwischen einer
prozeßbegleitenden, zielgerichtet regulierenden Einwirkung auf die Trainingsgestaltung und der Erfüllung der Leistungszielstellung. Es bezieht sich, in enger Verbindung mit anderen trainingsmethodischen Prinzipien, vor allem auf das leistungssportliche Training. [23]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.