Akzentuierung

Schwerpunktmäßige Ausbildung einzelner -.Leistungsvoraussetzungen.

Die Akzentuierung ist eine der Formen des –Leistungsaufbaus nach inhaltlichen Merkmalen. Akzentuierte Ausbildung einer Leistungsvoraussetzung in einem Ausbildungsabschnitt bzw. -zyklus schließt die Ausbildung anderer Leistungsvoraussetzungen in geringeren Trainingsanteilen ein. Erfahrungen im Nachwuchstraining besagen, daß die akzentuierte Trainingsaufgabe im jeweiligen Ausbildungsabschnitt etwa 50-70% des Gesamtumfanges betragen sollte. Die Akzentuierung wird z. B. in der Methodik der sporttechnischen Ausbildung im Sinne des konzentrierten Übens beim Erlernen und Vervollkommnen von Bewegungsfertigkeiten angewandt, um eine bewußte Mitarbeit des Sportlers zu erleichtern und einen wirksamen Lernfortschritt zu erzielen. Die Akzentuierung wird im Nachwuchstraining und im Hochleistungstraining von unterschiedlichen Prämissen bestimmt. Im Nachwuchstraining ist die wirksame Nutzung der Alters- und Geschlechtsspezifika für entwicklungs- und anforderungsgerechte Belastungsanforderungen durch Akzentuierung sinnvoll. Die Trainingsjahre werden als Abfolge akzentuierter Ausbildungsabschnitte geplant. Im Hochleistungstraining ist die methodische Reihung der Trainingsschwerpunkte durch eine klare Akzentuierung charakterisiert (Training akzentuiertes). [9]

= Schwerpunkttraining

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.