Demonstrationsfähigkeit

Aspekt der sportlichen Leistungsfähigkeit eines Sportpädagogen (Trainer, Übungsleiter, Sportlehrer); Fähigkeit, die zu vermittelnden Bewegungshandlungen dem Lernenden in der dem sporttechnischen Leitbild entsprechenden Weise vorzumachen.

Durch eine gute Demonstrationsfähigkeit (optische Information über den Bewegungsablauf) wirkt der Lehrende auf die Bewegungsvorstellung des Lernenden ein. Die Wirkung kann verstärkt werden, wenn die optischen mit verbalen Informationen über den Bewegungsablauf verbunden werden. Zur Entwicklung und zum Erhalt seiner Demonstrationsfähigkeit benötigt der Sportpädagoge Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse. Eine gute Demonstrationsfähigkeit als Ausdruck seines sportlichen Könnens trägt zur Anerkennung des Sportpädagogen bei seinen Sportlern bei. [26]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.