Nachwuchstraining

Systematischer Prozeß der langfristigen Vorbereitung junger Sportler, in dem die Herausbildung ausbaufähiger Leistungsvoraussetzungen im Vordergrund steht und die Basis für das Erreichen sportlicher Höchstleistungen im Höchstleistungsalter geschaffen wird.

Das Nachwuchstraining besteht meist aus den beiden ersten Etappen des ~langfristigen Leistungsaufbaus, dem Grundlagentraining und dem  Aufbautraining. Wesentliche Merkmale des Nachwuchstrainings sind

  • die Ziel- und Aufgabenstellung für das Training. Sie ergibt sich maßgeblich aus der Synthese von Struktur der Wettkampftätigkeit und ontogenetischen Spezifika; der systematische Trainingsbeginn wird von der Lage des Höchstleistungsalters der jeweiligen Sportart abgeleitet.
  • die Belastungsanforderungen. Diese müssen das breit gefacherte biologische Alter der jungen Sportler berücksichtigen und auf die schulische, berufliche und familiäre Gesamtbelastung abgestimmt sein.
  • Vielseitigkeit und Emotionalität. Sie sind typisch für ein kind- und jugendgemäßes Nachwuchstraining. [9]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.