Beschleunigungsweg

Weg, den der Schwerpunkt eines betrachteten Körpers (Körperteil oder Sportgerät) während einer beschleunigenden Kraftwirkung in Bewegungsrichtung zurücklegt.

Im Sport ist der mögliche Beschleunigungsweg von eine Reihe von Faktoren abhängig. So lässt der anatomische Bau des Menschen nur eine bestimmte Länge des Beschleunigungsweg zu. Die Wettkampfbestimmungen bzw. Wettkampfanlagen können weitere Einschränkungen bewirken. Durch Rotation kann ein Beschleunigungsweg verlängert werden (z. B. Diskuswurf, Drehtechnik Kugelstoßen). Äußere (z. B. Wettkampfanlage) und innere Bedingungen (z. B. Körperproportionen, sporttechnische Fertigkeiten, Kraftfähigkeiten) verhindern mitunter das volle Ausnutzen des maximal möglichen Beschleunigungswegs. Soll beispielsweise eine maximale Endgeschwindigkeit erreicht werden, dann ist der Beschleunigungsweg in Abhängigkeit vom Niveau der Kraftfähigkeiten und der Fertigkeit optimal zu nutzen (Prinzip des optimalen Beschleunigungswegs). [39]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.