Kooperation

Interpersonale Wechselwirkung mehrerer Personen in räumlich und zeitlich überschaubaren Handlungseinheiten mit der Absicht, gemeinsame Ziele zu erfüllen und die dazu notwendigen Einzelaktivitäten sinnvoll zu koordinieren.

Durch das Miteinander und Füreinander von mindestens zwei Sportlern realisiert sich der soziale Charakter der sportlichen Tätigkeit. Kooperation erfolgt mit dem Ziel, Tempo, Qualität und Effektivität der Aufgabenlösung zu erhöhen. Durch sie entsteht, gebunden an das Regelwerk der jeweiligen Sportart, der Leistungsvorteil der Gruppe bzw. der Mannschaft. Dominiert in Kooperationsprozessen der Informationsaustausch, spricht man von Kommunikation. Im Sport kann man unterschiedliche Kooperationstypen unterscheiden:

– summative Kooperationsleistungen (z.B. Staffeln)
– synchronisierte kooperative Leistungen (z.B. Rudern, Turniertanz)
– kooperative Mannschaftsleistungen mit Funktionsverteilung (z.B. Sportspiele).

In den Sportspielen werden die Mannschaftsleistungen kooperativ erbracht, wobei die Funktionsspezialisierung zur bestmöglichen Lösung von Spielsituationen beiträgt. Durch Lernvorgänge im Trainings- und Wettkampfprozeß werden Kooperationsmuster (normative und variable Interaktionsmuster) entwickelt, die das optimale Zusammenwirken der Mannschaftsmitglieder vor allem unter taktischen sowie unter technischen Gesichtspunkten gewährleisten. Dabei spielt die Beachtung allgemeiner taktischer Prinzipien und spezieller Grundsätze des kooperativen Verhaltens (z. B. genaues Beobachten, gleichgerichtetes Handeln auf der Grundlage eines gleichen Grundverständnisses zur Taktik) eine wesentliche Rolle. Voraussetzung für eine erfolgreiche Kooperation ist der verbale und nonverbale Informationsaustausch (Kommunikation). Gute Kooperationsleistungen erfordern die Berechenbarkeit der Leistungspartner im technischen bzw. technisch-taktischen Handlungsvollzug. Sie schließen den Trainer und seine Einflußmöglichkeiten mit ein. [18]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.