Belastung

Art und Größe der Belastungsanforderung, die durch Belastungskenngrößen objektiviert bzw. eingeschätzt werden kann.

Im Sport wird die Belastung vom Trainer, Übungsleiter usw. oder zuweilen vom Sportler selbst festgelegt und vom Sportler als Anforderung bewältigt. Grundlagen für die Festlegung der Belastung sind die Ziele und Aufgaben des Übens und Trainierens, die Belastbarkeit des Sportlers, sportmethodische Erfordernisse, sowie die Spezifik der jeweiligen Sportart. Während der Belastungsbewältigung und unmittelbar danach wird der Sportler bzw. werden einzelne seiner Funktionssysteme beansprucht. Die Beanspruchung kann in Abhängigkeit von der Belastung und der Art und Weise der Anforderung eine lokale, regionale oder globale sein. Im Ergebnis der Bewältigung der Belastung und der durch sie bewirkten Beanspruchung entwickelt bzw.  stabilisiert sich die Leistungsfähigkeit, wobei keine lineare Beziehung zwischen  Belastung und Leistungssteigerung erwartet werden kann. Im Gegenteil, es ist infolge der individuellen Besonderheiten der Sportler, ihrer unterschiedlichen Leistungsfähigkeit u. a. normal, dass durch gleiche Belastung eine unterschiedliche Beanspruchung hervorgerufen werden kann. Voraussetzung für Entwicklungs- und Stabilisierungsprozesse ist allerdings, daß die Belastung die vorhandene Belastbarkeit des jeweiligen Sportlers nicht unterfordert und nicht überfordert und eine nicht kompensierbare Überbelastung vermieden wird. MATWEJEW (1981) bezeichnet die Belastung in Abgrenzung von der Beanspruchung als “äußere Belastung”, während die durch die Belastung hervorgerufene Beanspruchung von ihm als “innere Belastung” bezeichnet wird. Diese Version findet man auch bei einigen anderen Autoren. [6]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.