Bewegungsrhythmus

Spezifische charakteristische zeitliche Ordnung und Gewichtsverteilung (Akzentuierung), d. h. ständiger, alternierender Wechsel in der Dynamik (Wechsel von Spannung und Entspannung) eines Bewegungsaktes im Hinblick auf die jeweilige Handlungszielstellung.

Bewegungsrhythmus ist ein komplexes Merkmal sportlicher Bewegungen: Jeder sportlichen Bewegung ist ein ganz spezifischer Rhythmus immanent (Objektrhythmus). In seinen Hauptzügen kann er durch Kraft, Geschwindigkeits- und Beschleunigungskennlinien und durch Elektromyogramme charakterisiert und damit objektiviert werden (objektivierter Rhythmus). Der Sportler und auch der Beobachter nehmen Bewegungsrhythmen mit Hilfe ihrer Sinnesorgane auf. Dabei werden sie verarbeitet, z. T. modifiziert und subjektiv akzentuiert (Subjektrhythmus). Die Übereinstimmung von Objekt- und Subjektrhythmus, d. h. die Einheit der Neuro- und Muskeldynamik und ihrer Widerspiegelung im Bewußtsein, bei gemeinsamer Annäherung an das sporttechnische Leitbild der entsprechenden sportlichen Bewegungshandlung, ist ein wesentliches Ziel der sporttechnischen Ausbildung. Bei Ausdauerund Schnellkraftleistungen ist ein richtiger Bewegungsrhythmus Voraussetzung für die Ausschöpfung des energetischen Potentials, indem z. B. in den Schnellkraftsportarten genau zum richtigen Moment im Ablauf der Bewegungshandlung der maximale Krafteinsatz erfolgen kann. In den technisch-kompositorischen Sportarten ist der Bewegungsrhythmus eine Voraussetzung für die künstlerisch-ästhetische Wirkung (trotz maximaler Kraftanstrengungen wirken die Bewegungshandlungen leicht, schön, anmutig). Besondere Aufmerksamkeit muß auf die Erfassung des richtigen Grundrhythmus zu Beginn des Lernprozesses Wert gelegt werden, um Lernzeiten nicht unnötig lang zu halten und Interferenzen zu vermeiden. Dabei ist dem Rhythmisieren (rhythmische Gestaltung) bzw. der rhythmischen Lehrweise sowie der Ausprägung der motorischen Rhythmisierungsfähigkeit große Beachtung zu schenken. [50; 62]

= Rhythmus motorischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.