Selbstbewertung

Vorgang des Einschätzens der eigenen Tätigkeit, ihrer Resultate und ihres Verlaufs auf der Grundlage eigener oder vorgegebener Handlungsziele und -pläne.

Inhalt des Einschätzens können somit das Ergebnis der sportlichen Tätigkeit (resultatsbezogene Selbstbewertung) oder auch der Weg, Verlauf seines Zustandekommens (verlaufsbezogene Selbstbewertung) sein. Hierbei werden im Sinne eines Soll-Ist-Vergleichs sowohl das Ergebnis als auch der Weg, der Verlauf der Tätigkeit bei der Zielrealisierung in Beziehung gesetzt zu den im Handlungsplan antizipierten Resultaten, Bedingungen der Tätigkeit bei der Zielrealisierung sowie den für die Zielrealisierung einzusetzenden Mitteln und Verfahren. Die Selbstbewertung ist Bestandteil der Selbstkontrolle und Voraussetzung für bedingungsadäquates und anforderungsgerechtes Handeln und Verhalten des Menschen im Sport und bildet zugleich einen wichtigen Aspekt der Entwicklung und Förderung der Selbständigkeit des Sporttreibenden. Selbstbewertung ist im Sport eine wichtige Komponente der Persönlichkeits- und sportlichen Leistungsentwicklung des einzelnen. Für die Förderung und Entwicklung der Selbstbewertung enthält der Sport günstige (pädagogische) Anknüpfpunkte, so z. B. aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten in den Sportarten zur Ableitung konkreter Zielsetzungen, der Einschätzung und Bewertung sportlicher Resultate, sportlicher Handlungen; Bewegungen und deren Niveau, aber auch aufgrund vielfältiger technischer Mittel (z. B. Video), mit deren Hilfe unter pädagogischen Aspekten u. a. die Befähigung zur Selbstbewertung und -kontrolle unterstützt wird. In der Erziehung und Entwicklung des Menschen ist das Vermögen zur Selbstbewertung in seiner Beziehung zur Selbstkontrolle ein wichtiger Aspekt der ~Selbständigkeit. Das Vermögen, die eigene Tätigkeit, ihre Resultate, ihren Verlauf zunehmend selbst einzuschätzen, bildet sich in einem phasenhaften Verlauf in der Entwicklung des Menschen heraus und vollzieht sich u. a. über die Entfaltung der Fähigkeit, das Verhalten anderer einzuschätzen und zu bewerten. [65]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.